Yoga 55plus

 

Kursleiterin: Andreja Rakic

Heilpraktikerin und Yogalehrerin des Berufsverbandes Deutscher Yogalehrer EYU - BDY

Bis 2013 selbstständig mit eigener Naturheilpraxis und Yogastudio.

Schwerpunkte: Hypnose, Akupunktur, Homöopathie, Kursleiterin für Yoga, autogenes Training, Beckenbodengymnastik.

Seit 2 Jahren in Ruhestand.

Motivation bei Netzwerk-Dormagen 55plus mitzuwirken ist: Es war stets mein Anliegen Menschen zu helfen und mehr über sich zu erfahren. Dieses Anliegen und meine Kenntnisse möchte ich auch im Ruhestand bei Netzwerk 55plus einbringen.

 

Was ist Yoga und für wen ist Yoga?

Yoga kommt aus dem Indischen und bedeutet "Einheit, Harmonie". Die Praxis des Yoga bewirkt eine Harmonisierung von Körper, Geist und Seele.
Yoga umfasst auch die Techniken, um diese Einheit zu erreichen. Wir nutzen Yoga für mehr Lebensqualität, Ausgeglichenheit und Energie.

Grundsätzlich ist Yoga für alle, gleich ob Jung oder Alt, Frau und Mann.

Gerade im Alter hilft Yoga in Form von körperlicher und seelischer Entspannung, Konzentrations- und Gedächtnistraining, Stärkung der Muskulatur, der Knochen und Gelenke, und führt insgesamt zu einer positiveren Lebenseinstellung. Durch das Üben von Yogastellungen können körperliche Spannungen gelöst werden. Außerdem wird der Körper gestärkt und beweglich, flexibel. Sogar Schmerzen können positiv beeinflusst werden. Man benötigt weder besondere Ausrüstung, noch spezielle Kleidung- nur ein bisschen Platz und den Wunsch nach einem gesunden und erfüllten Leben.

Es gibt viele gute Gründe für Yoga.

 

Yoga bewirkt:

- dass sich Ihre Muskulatur dehnt, kräftigt und lockert

- dass sich Ihre Wirbelsäule aufrichtet und sich die Körperhaltung verbessert

- dass sich die Ablagerungen in Gelenken und Muskeln lösen

- dass sich die Atmung verbessert

- dass sich Ihre Konzentration und die Leistung Ihres Gedächtnisses steigern

- dass Sie eine innere Ruhe und heitere Gelassenheit erfahren

- eine Stärkung der Abwehrkräfte

 

Yoga kann helfen bei:

Muskelverspannungen, Rückenschmerzen, Konzentrationsstörungen, aber auch psychische Störungen wie Schlafstörungen, Depressionen, Ängste, innere Unruhe,

 

Dieser Kurs ist für alle Übenden (besonders für Anfänger), jeden Alters geeignet, die einen betont sanften Einstieg in Yoga suchen. Durch einfache und langsam ausgeführte Bewegungen können Verspannungen des Körpers (insbesondere Nacken-, Schulter- und Rückenbereich) gelöst werden.

In besonderer Weise werden Atem und Bewegung miteinander verbunden wodurch die Konzentrationsfähigkeit und die innere Ruhe gefördert werden.

Mitzubringen sind: Yoga- bzw. Gymnastikmatte, Handtuch und Kissen.

 

 Fotos:  Werner Bismar

 

Auszug aus dem Jahresbericht für 2016:

Im Yogakurs gibt es viel Positives zu berichten. Die Teilnehmer sind gerne und regelmäßig gekommen. Sie berichten über gesundheitliche Fortschritte, zum Beispiel mehr Beweglichkeit und auch mehr Freude am Leben. Eine 82-jährige  Teilnehmerin litt unter Depressionen und schien jede Hoffnung auf Besserung verloren zu haben. Sie kam auf die Empfehlung einer Freundin, die an dem Kurs teilnimmt. Nach einigen Wochen verbesserte sich ihr körperlicher und geistiger Zustand und was sich positiv auf ihren Schlaf, ihre Lebensfreude und ihre Kontaktfreude innerhalb der Netzwerk-Gruppe auswirkte. Und so könnte man sagen, Bewegung und Kommunikation im Alter sind sehr wichtig. Das ist auch im Sinne des Netzwerkes 55plus, das uns all das ermöglicht. Vielen Dank.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TOP